Über diese Frage durfte ich mir im Abitur 1966 den Kopf zerbrechen. Da wir damals als Leidtragende zweier Kurzschuljahre nicht denselben Kenntnisstand wie unsere Vorjahresabiturienten hatten, waren die Aufgaben in diesem Jahr entsprechend einfacher.
In der Lösung der Aufgabe wird über weite Strecken zunächst versucht, das „Schieben einer Strecke bzw. eines Stockes durch eine Röhre“ mathematisch exakt zu beschreiben. Dabei ist die Röhre so wie oben in der Abbildung vorgegeben, d.h. sie besteht aus drei Rechtecken: A, B und C. Diese entstehen durch die Vorgabe des Punktes P=(a,b), durch den jeweils Parallelen zu den Koordinatenachsen gezogen werden.
Die vollständige Lösung findet man in diesem PDF-File:
Abitursaufgabe 1964
;